Schritt 1: Textanalyse

Um Arbeitsaufwand und Schwierigkeitsgrad Ihres Textes einschätzen zu können, mache ich vor der finalen Angebotsabgabe zunächst eine grobe Textanalyse. Aus diesem Grund kann ein finales Angebot erst nach Ansicht des zu übersetzenden Textes erfolgen.

Eine ausführliche Textanalyse erfolgt dann während des Übersetzungsprozesses. Analysiert werden dabei beispielsweise Textsorte, Aufbau, Zielgruppe, Sprachregister, Spezialisierungsgrad und Kulturspezifika. Die Analyse dieser Punkte ist bei der Entscheidung für oder gegen eine bestimmte übersetzerische Lösung von Bedeutung.

Schritt 2: Übersetzung

Die Übersetzung erfolgt entweder direkt in einem gängigen Textverarbeitungsprogramm wie Microsoft Word oder mit einem Translation-Memory-Tool (kurz TM-Tool). Dieses speichert den Ausgangstext mit seiner entsprechenden Übersetzung in Segmenten in einer Datenbank ab. Erscheint im Text an einer anderen Stelle das gleiche oder ein ähnliches Segment erneut, schlägt das Tool die vorhandene Übersetzung vor. Es gibt eine Vielzahl verschiedener TM-Tools am Markt, die sich in Preisklasse und Funktionalität unterscheiden. Ich verwende bei meiner Arbeit SDL Trados Studio 2015.

Außerdem verwende ich das Internet zu Recherchezwecken. Es dient mir dabei zum Finden von Hintergrundinformationen, Texten über das gleiche Thema in der nötigen Sprache, Definitionen, Abbildungen, Glossaren etc. Bei Bedarf wende ich mich auf der Suche nach einer geeigneten übersetzerischen Lösung auch an Kollegen, z. B. auf entsprechenden Online-Plattformen (selbstverständlich stets unter Einhaltung meiner Verschwiegenheitspflicht).

Schritt 3: Korrektur

Ist die Übersetzung fertiggestellt, wird sie von mir gründlich Korrektur gelesen. Dabei werden Rechtschreibung, Grammatik, Stil, Zahlen, Namen sowie Vollständigkeit geprüft. Allerdings gilt hier: Vier Augen sehen mehr als zwei. Auf Kundenwunsch erfolgt eine Zweitkorrektur durch einen Kollegen aus meinem Netzwerk. Dafür fällt ein zusätzliches Entgelt an, da auch der Kollege für seine Leistung bezahlt werden möchte.

Schritt 4: Abgabe

Die fertige Übersetzung wird pünktlich zum vereinbarten Liefertermin und im vereinbarten Dateiformat an Sie per E-Mail verschickt. Beglaubigte Übersetzungen erhalten Sie per Briefpost.